Villacher Fasching: Eine Paradesendung im Sin...
 
Villacher Fasching

Eine Paradesendung im Sinkflug

ORF / Peter Kivovgrad
Villacher Fasching im Quoten-Sinkflug
Villacher Fasching im Quoten-Sinkflug

Erstmals verfolgten weniger als eine Million ORF-Zuschauer das närrische Treiben aus der Kärntner Faschingshochburg. Ein Grund für den Quoten-Tiefstand könnten die ersten bestätigten Fälle des Coronavirus in Österreich sein.

Der Villacher Fasching galt über Jahrzehnte als eine der ORF-Unterhaltungssendungen mit den meisten Zusehern, das Publikumsecho sank allerdings zuletzt rapide. Während im Jahr 2000 im Schnitt noch über zwei Millionen Österreicher zusahen, erreichten die Höhepunkte der diesjährigen Sitzung nur noch 959.000 Menschen. In den letzten beiden Jahren waren es immerhin noch 1,03 bzw. 1,07 Millionen.

Anlässlich der ersten bestätigten Fälle des Coronavirus in Österreich zeigte ORF 2 am gestrigen Faschingsdienstag zusätzlich zu den regulären Info-Sendungen eine "ZiB spezial", wodurch sich die Übertragung des Villacher Faschings um 15 Minuten auf 20.30 Uhr verzögerte. Offenbar war dem ORF-Publikum danach nicht zum Lachen zumute. Der Marktanteil lag immerhin heuer bei 33 Prozent, ein leichtes Plus gegenüber dem vergangenen Jahr (32%).
stats