Videobotschaft zu den Österreichischen Medien...
 

Videobotschaft zu den Österreichischen Medientagen von Thomas Prantner

Prantner / YouTube

„Wir sind keine Content-Maschine, sondern wir sind ein journalistisches Rundfunkunternehmen“, sagt der ORF-Online-Chef.

Prantner sieht in einem Panel der Medientage eine Richtungsentscheidung: "Werden in Zukunft cognitive services, Algorithmen und industrielle Contentmanschinen die Verbreitung von Video und Bewegtbild und damit auch die Mediennutzung bestimmen oder werden weiterhin Menschen, die Inhalte attraktiv, kreativ und verantwortungsvoll aufbereiten?". Beim ORF habe man sich zur Zweiteres entschieden, so ORF-Online-Chef Prantner. Das sei ein "Mehrwert für uns als öffentlich-rechtliches-Unternehmen, der sehr wichtig ist in Zeiten wie diesen – für den einzelnen aber auch für die Gesellschaft gesamt." Prantner wird dazu im Panel "Broadcast und New TV" unter der Moderation von Jürgen Hofer (HORIZONT) gemeinsam mit Uwe Hofer (Exozet), Thomas Heigl (Microsoft) und Michael Stix (ProSiebenSat.1 PULS 4) diskutieren.

Klicken Sie hier, um mehr über das Programm der Österreichischen Medientage 2017 zu erfahren.

Noch kein Ticket? Sichern Sie sich eines unter diesem Link!

stats