Verlagsgruppe News will mit Content Marketing...
 

Verlagsgruppe News will mit Content Marketing punkten

Österreichs größter Magazinkonzern, die Verlagsgruppe News (VGN), will im Bereich Content Marketing und Corporate Publishing die Marktführerschaft übernehmen.

"Ich gehe davon aus, dass wir in absehbarer Zeit einen zweistelligen Millionenbetrag absetzen", sagte VGN-Vorstandschef Horst Pirker bei einer Pressekonferenz. Der Markt ist in Österreich schätzungsweise 400 Mio. Euro schwer. Noch sei der Markt aber "völlig zerfleddert", so Pirker, der allerdings mit einer Konzentration rechnet. Die VGN-Abteilung Content Marketing umfasst aktuell zwölf fixe Mitarbeiter sowie einen Pool von 15 freien Mitarbeitern wie Grafikern, Fotografen oder Journalisten, erklärte der zuständige VGN-Manager Erich Schönberg. Dass Mitarbeiter von "News", "profil" oder "trend" auch für Content-Marketing-Produkte schreiben, schloss Schönberg aus.

Die Medienforscherin Ursula Seethaler warnte aber vor allzu großem Optimismus: Die Unternehmen würden die Kommunikationsbudgets nicht aufstocken, sondern die Gelder nur von der Werbung weg hin zu Content Marketing verlagern. Auch Pirker sieht Wechselwirkungen mit dem klassischen Anzeigengeschäft, meinte aber: "Es ist besser, wenn man sich selbst an die Spitze dieser Entwicklung stellt, als sich zum Opfer dieser Entwicklung macht".

Der Trend zu inhaltsgetriebener Unternehmenskommunikation ist 2013 nach Österreich geschwappt. Dabei richten sich Unternehmen - vorbei an Medien und Journalisten - mit eigenen Inhalten an ihre Kunden. Beispiele sind Kundenmagazine, aber auch Newsletter und Blogs im Internet.
stats