Verband der Auslandspresse: Ivo Mijnssen ist ...
 
Verband der Auslandspresse

Ivo Mijnssen ist neuer Präsident

Verband der Auslandspresse
Der Vorstand des Verbands der Auslandspresse in Wien.
Der Vorstand des Verbands der Auslandspresse in Wien.

Der 'NZZ'-Korrespondent übernimmt von Hans-Peter Siebenhaar.

NZZ-Korrespondent Ivo Mijnssen (39) ist neuer Präsident des Verbands der Auslandspresse in Wien. Wie es am Donnerstag in einer Aussendung nach der Mitgliederversammlung heißt, übernimmt er die Funktion von Hans-Peter Siebenhaar, der von 2013 bis 2020 beim Handelsblatt Korrespondent für Österreich und Südosteuropa war. Neuer Vizepräsident wird Clemens Verenkotte, Leiter des ARD-Studios Wien/Südosteuropa.

Der Verband der Auslandspresse in Wien wurde am 5. November 1945 gegründet und vertritt 100 Korrespondentinnen und Korrespondenten. Der Osteuropa-Historiker Mijnssen sprach bei der Versammlung u.a. die Herausforderungen durch den Kostendruck bei Medien an, der es immer schwieriger mache, klassische Korrespondentenstellen zu finanzieren. Siebenhaar gibt sein Amt indes mit großer Zuversicht ab: "Die Bedeutung der Auslandspresse wird angesichts von Fake News noch zunehmen. Gerade in einer volatilen Zeit ist professioneller und unabhängiger Journalismus aus internationaler Perspektive wichtiger denn je."
stats