Venture Capital Markt boomt weiter
 

Venture Capital Markt boomt weiter

Arthur D. Little prognostiziert 40 Prozent Investitionswachstum für dieses Jahr.

Während der Börsegang als Kapitalbeschaffung derzeit nicht sehr attraktiv ist, freut sich das Risikokapital nach wie vor großer Beliebtheit. Laut einer Studie der Unternehmensberatung Arthur D. Little wurden im letzten Jahr insgesamt 12 Milliarden Schilling an Venture Capital in Österreichische Unternehmen investiert, doppelt so viel wie im Jahr zuvor. 20 Prozent davon, nämlich 2,4 Milliarden Schilling flossen dabei in Start-Up-Projekte, 2001 sollen es sogar 3,3 Milliarden Schillinge werden. Das würde einer Steigerung von 40 Prozent entsprechen, so die Studie.


Dabei ist die Nachfrage nach Risikokapital deutlich höher als das Investitionsangebot. Im Jahr 2000 stellten 1.200 Start-Up-Unternehmen insgesamt 14.000 Anträge auf Venture Capital - nur acht Prozent davon erhielten eine Risikifinanzierung. Die Ursachen für die Ablehnung liegen unter anderem in der Unerfahrenheit der Manager, in mangelhaften Businessplänen, in der fehlenden Kompetenz der Mitarbeiter, aber auch an der ungenügenden technischen Innovation oder den unzureichenden Wachstumschancen.(dodo)

stats