USA führt Spam-Ranking an
 

USA führt Spam-Ranking an

Über ein Drittel der Mailboxen verstopfenden Spam-Mails kommt aus den USA stellt SophosLabs in einer Analyse fest.

Sophos kürt das „Dreckige Dutzend“ womit die Liste mit den zwölf Ländern aus denen die eifrigsten Spam-Mailer stammen, gemeint ist. Die USA führt das „Dreckige Dutzend“ vor Südkorea und China an. Die USA und Südkorea sind laut Sophos für rund zwei Drittel der weltweit verschickten Spam-Mails verantwortlich. Aus den USA stammen 35,70 Prozent der unerwünschten Werbung. Doch ist, wie Sophos anmerkt, die Zahl der Spams um zwölf Prozent seit Jänner dieses Jahres gesunken. Das Analyse-Unternehmen Ferris Research schätzte in diesem Zusammenhang, dass Spam im Jahr 2005 weltweit Kosten von 50 Milliarden US-Dollar verursachen wird.



(tl)


Die größten Spam-Versender sind:


1. USA 35,70 %


2. Südkorea 24,98 %


3. China 9,71 %


4. Frankreich 3,19 %


5. Spanien 2,74 %


6. Kanada 2,68 %


7. Japan 2,10 %


8. Brasilien 1,95 %


9. Großbritannien 1,57 %


10. Deutschland 1,23 %


11. Australien 1,22 %


12. Polen 1,20 %


Andere 11,73 %
stats