USA: Biden-Amtseinführung mit höheren Quoten ...
 
USA

Biden-Amtseinführung mit höheren Quoten als Trump

Screenshot: Youtube/NBC
Lockte mehr Zuschauer vor den Bildschirm als sein Vorgänger: US-Präsident Joe Biden.
Lockte mehr Zuschauer vor den Bildschirm als sein Vorgänger: US-Präsident Joe Biden.

Am Tag seiner Amtseinführung vor vier Jahren jubelte Ex-US-Präsident Donald Trump über die hohe Anzahl an Menschen, die sich vor dem Kapitol eingefunden hat. Aufgrund der strengen Sicherheitsvorkehrungen nach der Erstürmung des US-Parlaments am 6. Jänner konnte Biden das nicht übertreffen. Dafür sind seine TV-Quoten deutlich höher: Bidens Ansprache am Mittwoch hat rund 1,5 Millionen mehr Zuseher erreicht als jene von Trump vor vier Jahren, wie erste Zahlen von Nielsen zeigen.

Amtesinführung von Biden auf NBC


Knapp 40 Millionen Menschen sahen die Rede auf US-Kabel-TV-Sendern und den großen TV-Stationen. 2017 waren es noch rund 38 Millionen. Mit rund 10 Millionen Zuseher um die Mittagszeit hatte der Nachrichtensender CNN die meisten Zuseher. Auf dem rechten Sender Fox News, einst Sprachrohr von Trump, schalteten hingegen nur 2,8 Millionen Menschen ein. 

Obama hatte meisten Zuseher

Viele Zuseher blieben allerdings auch nach der Rede vor den TV-Bildschirmen: Mehr als 29 Millionen Zuseher sahen die Zeremonie und Parade bis 4 Uhr Nachmittags (US-Ortszeit), berichtet die New York Times unter Berufung auf die Zahlen von Nielsen.

Bei den Quoten müssen sich sowohl Trump als auch Biden aber Vorgänger Barack Obama geschlagen geben: Seine Amtseinführung 2009 sahen mehr als 51 Millionen Menschen.

stats