US-TV-Sender setzen Werbezeiten herab
 

US-TV-Sender setzen Werbezeiten herab

Im Vergleich zum Vorjahr bekommen Werbetreiende in der Herbstsaison deutlich günstigere Tarife als im Vorjahr.

Die Fernsehstationen in den USA setzen gerade ihre Preise für Werbezeiten deutlich herab. Im Vergleich zum Vorjahr bekommen die Werbetreibenden in der im Herbst startenden neuen Saison weitaus günstigere Tarife, berichtet das "Wall Street Journal" - ein Ergebnis der alljährlichen Preisverhandlungen der großen Networks mit ihren Werbekunden. Niedrigere Werbepreisen bedeuten aber einen herben Schlag für die Fernsehsender, gerade jetzt da die Buchungen insgesamt rückläufig sind und vor allem Aufträge aus der Automobilindustrie - einer der grössten Kunden für TV-Werbung - stark zurück gegangen sind. 

stats