US-Terror fesselt Deutsche an den Bildschirm
 

US-Terror fesselt Deutsche an den Bildschirm

Die Terroranschläge in den USA führten in Deutschland zu 32 Minuten mehr Fernsehkonsum pro Zuseher.

Die deutschen TV-Sender verzeichneten im September eine außerordentlich hohe Fernsehnutzung. Das große Informationsbedürfnis der Zuseher schlug sich in einer überdurchschnittlich hohen TV-Nutzung nieder. Die Deutschen sahen im September täglich durchschnittlich 195 Minuten fern. Dies sind 32 Minuten mehr als im August und entspricht der höchsten jemals gemessenen Sehdauer in einem September. Vor allem in der Woche der Anschläge von New York und Washington stieg die Zahl der Sonder- und Nachrichtensendungen und mit ihnen auch der Fernsehkonsum beachtlich an.

(as)


stats