UPC und Cisco bauen Internet-Telefonie in Eur...
 

UPC und Cisco bauen Internet-Telefonie in Europa aus.

Der Kabelnetzbetreiber UPC und der Netzwerk-Ausrüster Cisco Systems planen in fünf europäischen Städten Telefongespräche über das Internet anzubieten.

Der Kabelnetzbetreiber UPC und der Netzwerk-Ausrüster Cisco Systems planen in Europa Telefongespräche über das Internet anbieten. Entsprechende Netze sollen in mindestens fünf Städten aufgebaut werden, teilte United Pan-Europe Communications (UPC) am Montag über die Nachrichtenagentur Reuters mit. Die geplante Übertragung digitalisierter Sprachsignale über das Internet (Voice-over-Internet-Protocol) statt über herkömmliche Telefonleitungen bringt Verbrauchern vor allem Preisvorteile.
Der in den Niederlanden ansässige Kabelnetzbetreiber UPC gehört mit 51 Prozent zum US-Unternehmen UnitedGlobalCom. In Österreich ist UPC mit dem Tochterunternehmen chello broadband vertreten. (er)

Unter Voice over IP (Abk.: VoIP) versteht man den Transport von Sprache über Datennetzwerke. Traditionell wurden Sprachverbindungen über sogenannte leitungsvermittelnde (engl. Circuit Switched Networks) Netze wie z.B. das öffentliche Telefonnetz hergestellt. Mittels Voice over IP kann man jedoch Sprachverbindungen auch über sogenannte paketvermittelnde Netze (engl. Packet Switched Networks) wie z.B. Computernetzwerke herstellen.
Dabei wird die Sprache zuerst in digitale Signale umgewandelt und dann paketweise zum Empfänger übertragen.
Die Vorteile von Voice over IP besteht vor allem darin, dass nicht zwei verschiedene Netzwerkinfrastrukturen notwendig (Rechner- und Telefonnetz) sind sowie in der Nutzung kostengünstiger Datenverbindungen.

stats