UPC stößt ATVplus-Anteile ab
 

UPC stößt ATVplus-Anteile ab

UPC gibt seinen 13-Prozent-Anteil am Privatsender ATVplus an Herbert Kloiber und die Bawag ab.

Änderungen gibt es in der Eigentümerstruktur des österreichischen Privatsenders ATVplus: UPC gibt seine 13-Prozent-Beteiligung ab – die Anteile gehen je zur Hälfte an die Bawag-Holding Ingebe sowie an die Concorde Media Beteiligungs GmbH des Filmrechtehändlers Dr. Herbert Kloiber. Zehn Prozent der derzeit vom skandinavischen Netzwerk SBS gehaltenen 20 Prozent soll zudem demnächst die Beteiligungsgesellschaft Athena übernehmen, kündigt ATVplus-Chef Franz Prenner an. Bei Athena sind unter anderem Raiffeisen Oberösterreich, die Bawag sowie der Industrielle Josef Taus an Bord.

Die aktuellen Beteiligungsverhältnisse von ATVplus: 32,5 Prozent hält die Concorde Media Beteiligungs GmbH von Herbert Kloiber, weitere sieben Prozent hält Kloiber über seine Tele München-Gruppe. Die Bawag ist über ihre Ingebe Holding mit 35,98 Prozent an dem Privatsender beteiligt, SBS besitzt noch einen Anteil von 20 Prozent, 2,52 Prozent liegen bei der Erste Bank, zwei Prozent bei der Generali Holding.

(jed)

stats