UPC hebt digitale Grundverschlüsselung auf
 

UPC hebt digitale Grundverschlüsselung auf

Voraussetzung: Fernseher mit DVB-C-Tuner und "UPC TV MINI"

Mit 11. Februar hat UPC die digitale Grundverschlüsselung aufgehoben. Um digitale TV-Kanäle ohne die MediaBox des Kabelnetzbetreibers oder CI+ Modul empfangen zu können, wird allerdings das neue Produkt "UPC TV MINI" sowie ein TV-Gerät mit eingebauten DVB-C-Tuner (Digital Video Broadcast-Cable) benötigt, für die Nutzung von HD-TV (ORF eins und ORF 2) muss der Fernseher HD-tauglich sein.

"UPC TV MINI" ist bereits im kleinsten F.I.T.-Paket inkludiert, kann aber auch als Einzelservice bezogen werden. Den Kunden stehen damit zusätzlich zu den 38 analogen Kanälen, 49 digitale TV-Kanäle inklusive zwei HD-Sender auf allen TV-Anschlüssen zur Verfügung - für Zweit- und Dritt-Fernseher im gleichen Haushalt ist dieses Service kostenlos.
stats