Unterhaltsamer Arztbesuch
 

Unterhaltsamer Arztbesuch

Vita TV, das tonlose Wartezimmerfernsehen der Epamedia soll die Wartenden bei Laune halten.

Damit macht Vita TV dem in Wien ansässigen Dienstleister Medscreen Konkurrenz, der bislang der einzige Anbieter von Infosystemen für Arztpraxen und Ambulatorien in Österreich war. Medscreen strahlt seit 2006 über in Wartezimmern installierte Bildschirme Gesundheitsinformationen, Nachrichten und Unterhaltungsprogramme aus, die durch Werbeflächen unterlegt sind. Nun ist auch Vita TV, betrieben von Epamedia, österreichweit für Werbekunden buchbar. Der Sender sieht sich als Lifestyle Programm, das mit unterhaltenden Elementen, wie beispielsweise einer Kochsendung oder einer vorher-nachher-Show, die Wartenden bei Laune hält. Markus Schuster, COO der Epamedia: "Das Programm wechselt 14-tägig und bringt Inhalte, die die Aufmerksamkeit der Wartenden auf sich ziehen." Die Einspeisung der Programminhalte geschieht laut den Betreibern über einen zentralen Server über die Leitungen der e-card. Diese zentrale Steuerung ermögliche auch die individuelle Bespielung von Einzelstandorten, beispielsweise durch Informationen des Arztes an die Wartenden. Hinter dem Projekt  stehen neben der Interspot Film auch die Telekom Austria und die Kapsch Business Com.
stats