Umstrukturierung: Sky geht mit neuen Paketen ...
 
Umstrukturierung

Sky geht mit neuen Paketen und Preisen auf langjährige Kundenwünsche ein

APA/dpa

Mit einer komplett neuen Preisstruktur und Paketen reagiert Sky auf Feedback der eigenen Kunden. Künftig wird kein Unterschied mehr zwischen Bestandskunden und Neukunden gemacht. Gleichzeitig reagiert der Pay-TV-Sender auch auf den zunehmenden Konkurrenzdruck.

Bei einem Medientermin in Wien präsentierte der Pay-TV-Sender eine komplett neue Preis- und Paketstruktur, die ab sofort für alle Kunden gilt. Mit den Neuerungen will Sky einiges an Komplexität gezielt aufräumen sowohl für Bestands- als auch Neukunden transparenter agieren. Orientiert habe sich das Medienunternehmen dabei am Feedback der eigenen Kunden, wie Michael Radelsberger, Director Go to Market Strategy bei Sky Österreich, erklärte. „Es war für viele Kunden zum Beispiel ein Ärgernis, dass sie als Bestandskunden schlechtere Konditionen bekommen haben als Neukunden“, erläutert Radelsberger einen der wunden Punkte in der bisherigen Strategie.

Basis-Paket um 12,50

Als Basis-Paket gibt es ab sofort Sky Entertainment in einem Einjahres-Abo um 12,50 Euro. Nach dieser Mindestlaufzeit wechselt jeder Vertrag automatisch auf einen monatlich kündbaren Tarif, der dann mit 15 Euro allerdings etwas teurer ist. Will der Kunde sich weiterhin für ein weiteres Jahr binden, so zahlt er weiterhin 12,50 Euro – das muss dieser dann aber aktiv kommunizieren. Damit gibt Sky die Langzeitverträge auf, die bisher eine wichtige Planungssicherheit vermittelt haben. Im Paket dabei ist auch der Sky Q Receiver und für HD muss man auch nicht mehr extra bezahlen
Zusätzlich zum Basis-Paket kann der Kunde dann einzelne Pakete hinzubuchen, die sich im Preis ebenfalls unterscheiden, je nachdem ob man eine einjährige Bindung eingeht oder monatlich flexibel bleiben möchte. So gibt es etwa das Paket mit der deutschen Bundesliga um fünf Euro, das Cinema-Paket um 10 Euro, das Sport-Abo kostet 12,50 Euro (siehe Bilder).
Sky

Sky

"Unsere Priorität ist es, die Sky Kunden noch stärker in den Mittelpunkt zu rücken. Die neue Preis- und Paketstruktur ist ein wichtiger Schritt in diese Richtung: Mehr Transparenz und Fairness – zu einem kompetitiven Preis“, sagt Neal O`Rourke, Geschäftsführer von Sky Österreich, und ergänzt;: „Künftig wird es damit deutlich einfacher und flexibler Sky zu abonnieren bzw. Zugang zum wahrscheinlich besten TV Erlebnis Österreichs zu haben. Von hunderten linearen Kanälen, über Top-Serien bis hin zu Hollywood Blockbustern und Live-Sport – alles ganz komfortabel aus einer Hand, mit Sky Q.“

Neues Premium-Sportrecht im Herbst & gute Quoten

Außerdem kündigte Radelsberger im Rahmen der Veranstaltung an, dass Sky im Herbst ein neues Premium-Sportrecht vorstellen werde. Um welches es sich dabei handelt, wollte der Sky-Manager nicht verraten. Er ließ sich jedoch entlocken, dass es sich dabei um Fußball handelt.

Uwe König, Vice President Editorial Sports bei Sky Österreich, zog zudem eine erste Bilanz nach der Übertragung der Geisterspiele der österreichischen Bundesliga. "Die vielen englischen Runden waren natürlich gut für uns und wurden gut angenommen. Insgesamt können wir bei den Spielen der österreichischen Bundesliga eine Steigerung der Quote von 20 Prozent verzeichnen". Konkrete Zahlen will Sky im Juli dazu noch veröffentlichen. 

stats