(Über)Große Eleganz in Schwarz-Weiß überzeugt...
 

(Über)Große Eleganz in Schwarz-Weiß überzeugt Jury

Designer Jürgen Bertsch gewinnt den Ringstrassen-Galerien Award 2010 für seine Modekreation.

„200 Einreichungen weltweit und die internationale Kooperation mit ‚Not just a label’ machen den diesjährigen Award zu einem besonderen Erlebnis und zu einem fixen Bestandteil der österreichischen Modebranche“, findet Klaus Reifmesser Vorstandsmitglied des Kaufleutevereins Ringstrasse, der dem Sieger Jürgen Bertsch einen Scheck von 3.000 Euro übergab. Die Vorgabe für die jungen Designer war heuer das Thema „Black and White“ begleitet vom Zitat von Coco Chanel “I said that black goes with everything. White also. They have absolute beauty. It is the perfect match.“

Die renommierte Fachjury wählte unter den kreativen Designs der Modeszene die zehn Finalisten David Alexander, Ara Jo, Juergen Bertsch, Rinda Salmun, Baiba Ripa, Pitour, Dernier Cri, Konsanszky, Shakkei und mija t. rosa, die in einer Catwalk-Show ihre Kollektionen präsentierten. Die Studentin Laura Jäggle, die im Mai an der Wiener Kunst Schule in der Fachrichtung “Raum & Design” abschließt, bekam die Chance ihre Diplomarbeit im Rahmen des Ringstrassen-Galerien Designer Awards 2010 zu machen und gestaltete den Ausstellungscubus im Hainisch Hof.

Die Jury empfand die schwarz-weiße Interpretation des Deutschen Jürgen Bertsch, der Fashion Design in Trier und London studierte und Praktika bei Rena Lange München und Alexander McQueen in London absolvierte, als besonders hervorstechend: ein übergroßes weißes Shirt, darüber wurde ein Chiffon-Shirt getragen und dazu eine weiche, wollene Hose plus schwarzem übergroßem Jacket. „Der Schnitt der Jacke sei bewusst übergroß gewählt, um den Eindruck zu erwecken, als würde es dem Träger zu groß sein und vom Körper rutschen“, so der Designer und Awardwinner, dessen Kreationen bereits von Celebrities wie Milla Jovovich, Lady Gaga (Video „Paparazzi”) oder Beyoncé getragen werden.
stats