U-Ausschuss: Puls 4 will übertragen
 

U-Ausschuss: Puls 4 will übertragen

#

Würde "ausgewogene Rechteverteilung" zwischen Privaten und ORF sicherstellen.

Der Privatsender Puls 4 möchte gern die Live-Übertragung des Korruptions-Untersuchungsausschusses übernehmen, bei dem Ende Jänner die Zeugenbefragungen starten sollen. Ob es dazu überhaupt kommen kann, ist derzeit noch unklar, da SPÖ und ÖVP einer Übertragung skeptisch gegenüberstehen. Sollte es aber generell grünes Licht für die Ausstrahlung von U-Ausschüssen geben, will Puls 4 die exklusiven Rechte haben. 

Dadurch würde "eine ausgewogene Rechteverteilung zwischen den Privaten und dem Öffentlich-Rechtlichen", der die Rechte für die Plenarsitzungen innehat, gewährleistet werden, so Puls 4 in einer Aussendung. Der Privatsender will sich nun in einer entsprechenden offiziellen Anfrage an Nationalratspräsidentin Barbara Prammer (S) wenden und verspricht den Mitbewerbern, das Bildmaterial für die Nachberichterstattung "selbstverständlich" zur Verfügung zu stellen. 

(APA)
stats