TV-Rechte: ServusTV holt sich die UEFA Europa...
 
TV-Rechte

ServusTV holt sich die UEFA Europameisterschaft

ServusTV / GEPApictures
Der weltbeste Fußballer, Cristiano Ronaldo, holte sich 2016 mit Portugal den Europameister-Titel.
Der weltbeste Fußballer, Cristiano Ronaldo, holte sich 2016 mit Portugal den Europameister-Titel.

Sender sichert sich die Fußball-Europameisterschaft 2024 als auch 2028 exklusiv, holt sich zudem Rechte an diversen Qualifikationsspielen. Der ORF sichert sich ein Rechtepaket für Spiele des ÖFB-Nationalteams. 

In den letzten Tagen wurde viel darüber diskutiert, nun ist es fix: ServusTV, der Sender von Red-Bull-Chef Dietrich Mateschitz, sichert sich die exklusiven TV-Rechte an der UEFA Europameisterschaft 2024 als auch 2028, dazu zeigt der Sender die Qualifikationsspiele dazu sowie auch jene zur FIFA Weltmeisterschaft 2026. Die UEFA EURO 2024 wird in Deutschland ausgetragen und von 24 Nationen in 51 Spielen bestritten, die Quali-Spiele dazu starten im März 2023. ServusTV zeigt im Rahmen der "European Qualifiers to UEFA EURO 2024" mit die Top-Spiele des ÖFB-Teams live. Dabei hat der Sender das Erstauswahlrecht erstanden, wie man in einer Aussendung kommunizierte.

"Eine neue Ära in Österrreichs Fußballberichterstattung bricht an - ServusTV überträgt als erster Privatsender eine Europameisterschaft live und exklusiv im österreichischen Fernsehen. Ohne Gebühren, frei Haus. Die neue Vereinbarung mit der UEFA garantiert viele Spiele der österreichischen Nationalmannschaft und mit der EURO 2024 in Deutschland eine ganz besondere EM-Endrunde", sagt Ferdinand Wegscheider, Intendant von ServusTV.

David Morgenbesser, Bereichsleiter Sportrechte & Distribution ergänzt: "Nach dem Erwerb der UEFA Champions League und Europa League können wir den Fans nun sämtliche UEFA-Wettbewerbe bei ServusTV präsentieren. Egal ob David Alaba in der Champions League oder im Dress der Nationalmannschaft, bei ServusTV hat der Zuschauer nun ein verlässliches Zuhause für seine österreichischen Fußballhelden. Es freut mich umso mehr, dass wir dies alles ohne Zugangsbeschränkung bei ServusTV und servustv.com präsentieren dürfen."

Der Sender setzt seine Einkaufstour in Sachen Sportrechte damit fort, neben diversen Tennis-Rechten und der Moto GP läuft seit dieser Saison auch die Formel 1 beim Sender. Diese teilt man sich mit dem ORF. Der ORF zeigt die auf heuer verschobene UEFA Europameisterschaft 2020 als auch die FIFA Weltmeisterschaft 2022 und bleibt mit aktuellen Spielen des ÖFB-Teams, des ÖFB-Cups als auch der Frauennationalmannschaft exklusiver Medien- und Kooperationspartner des ÖFB, wie man dort betont.

ORF holt 42 ÖFB-Spiele

"Der ORF hat sich die von der UEFA zentral vermarkteten Rechte für mehr als zwei Drittel aller ÖFB-Länderspiele im Zeitraum von Juni 2022 bis Juni 2028 gesichert", heißt es beim öffentlich-rechtlichen Rundfunk. Der ORF wird insgesamt 42 Spiele der Herren-Nationalmannschaft in der UEFA Nations League sowie bis zu 15 Qualifikationsspiele für die WM 2026 und die EM 2024/28 und die Mehrzahl aller Freundschaftsspiele live übertragen. ORF-TV-Sportchef Hans Peter Trost: "Ein verantwortungsvoller Umgang mit den Gebührenmitteln setzt voraus, dass der ORF bei Sportrechten nicht um jeden Preis mitbieten kann. Dem ORF ist es unter Beachtung der gesetzlichen Vorgaben, insbesondere hinsichtlich Wirtschaftlichkeit, Zweckmäßigkeit und Sparsamkeit, dennoch gelungen, die gegenständlichen Rechte langfristig zu sichern."

Sehen Sie hier eine Diskussionsrunde zum Thema Sport-Rechte von den Österreichischen Medientagen 2020 mit David Morgenbesser (Servus TV), Michael Radelsberger (Sky) und Hans Peter Trost (ORF). 
stats