TV-Quoten: TV-Sender jubeln über quotenstarke...
 
TV-Quoten

TV-Sender jubeln über quotenstarken Mai

gpointstudio/stock.adobe.com
Fernsehwetter im Mai.
Fernsehwetter im Mai.

ORF 1 und Privatsender mit teils starkem Plus im Vergleich zum Vorjahr.

Ob’s am schlechten Wetter oder doch am guten Programm lag, ist unbekannt. Klar ist jedoch, dass der Mai für Quotenhochs in der heimischen TV-Landschaft gesorgt hat. ORF 1 kommt laut Daten der Arbeitsgemeinschaft Teletest (AGTT) auf 7,0 Prozent Marktanteil (12+), was eine leichte Steigerung im Vergleich zum Vorjahr bedeutet. ORF 2 verlor leicht und liegt bei 21,3 Prozent Marktanteil. Die gesamte Sendergruppe des öffentlich-rechtlichen Senders erreichte 31,7 Prozent Marktanteil, was 3,964 Millionen Sehern entspricht.


ServusTV kann von neuen Höchstwerten berichten: 4,2 Prozent Monatsmarktanteil sind ein neuer Rekordwert für den Salzburger Sender und ein sattes Plus von 27 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Laut ServusTV das größte Wachstum aller TV-Sender im vergangenen Monat. In der werberelevanten Zielgruppe der 12- bis 49-Jährigen erreichte man 3,2 Prozent.

Steigerung bei P7S4P4-Gruppe

Die Sender ProSiebenSat.1-Puls4-Gruppe erreichte in dieser demographischen Gruppe einen Marktanteil von 29,8 Prozent - eine Steigerung um 4,5 Prozent im Vergleich zum Mai 2020. Die Österreich-Sender konnten sich in der werberelevanten Zielgruppe ebenfalls kräftig steigern und erreichten mit 13,0 Prozent Marktanteil ein neues All-Time-High. Puls4 kommt bei den 12- bis 49-Jährigen auf 5,2 Prozent Marktanteil, in der Zielgruppe 12+ auf 3,3 Prozent Marktanteil und liegt damit gleichauf mit Konzernschwestersender ATV.

Die Sender der IP Österreich erreichen einen Marktanteil von 16,4 Prozent in der Zielgruppe der 12- bis 49-Jährigen. Größte Marktanteilssteigerung aus der Sendergruppe im Vergleich zum Vorjahr hatte RTLplus mit einer Steigerung von 0,7 Prozentpunkten und Super RTL mit einer Steigerung von 0,4 Prozentpunkten bei den Jungen (E12-29). Die Durchschnittsreichweite in der Zielgruppe E 12-49 stieg bei RTLplus sogar um 39,4 Prozent.

Auch bei den Goldbach-Sendern ging es steil bergauf: In der Zielgruppe 12+ erreichten die Sender zusammen 9,1 Prozent Marktanteil, eine Steigerung von 19,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahres-April. Auch bei den 12- bis 49-Jährigen kann die Sendergruppe mit 9,4 Prozent Marktanteil eine Steigerung von 14,1 Prozent verzeichnen.

Im Kampf der Nachrichtensender jubelt oe24.tv mit 1,8 Prozent Marktanteil bei den 12- bis 49-Jährigen über ein Plus von 80 Prozent. Konkurrent Puls 24 erzielte mit einer Reichweite von 1,7 Millionen ein Plus von 18 Prozent.

stats