TV-Quoten im Juli: ORF eins fällt auf Rekordt...
 

TV-Quoten im Juli: ORF eins fällt auf Rekordtief

Monatsmarktanteile im Juli: ORF eins voll im Sommerloch und mit Rekordtief. ORF 2 präsentiert sich dagegen richtig stark. ATV kommt weiterhin nicht in die Spur

Der Juli hat ein wenig Bewegung in die Quotentabellen gebracht: ORF eins sackte auf 9,0 Prozent Marktanteil bei den Zuschauern ab zwölf Jahren ab. Das ist der niedrigste Wert der Sendergeschichte. 2014 reichte es im Juli noch zu 13,8 Prozent - damals hatte ORF eins aber auch die Fußball-Weltmeisterschaft im Rücken. ORF 2 dagegen kann sich über einen guten Monat freuen und erreichte im Juli starke 22,1 Prozent - Jahresbestwert.

Keine guten Nachrichten gibt es derweil für ATV: Der Privatsender kam im siebten Monat des Jahres nur auf 2,4 Prozent Marktanteil und büßt damit 0,2 Prozentpunkte gegenüber dem Vormonat ein. Außerdem ist es auch für ATV der niedrigste Wert des Jahres. Der Abstand zu Puls 4 bleibt jedoch gleich, weil auch der pinke Sender 0,2 Prozentpunkte verliert, aber weiterhin bei besseren 3,0 Prozent steht. Vor einem Jahr lief es für beide Sender noch deutlich besser, im Juli 2014 erzielte ATV noch 2,8 Prozent, Puls 4 gar 3,5 Prozent.

Servus TV erreichte bereits zum dritten Mal in diesem Jahr 1,8 Prozent Marktanteil. Derzeit sieht es so aus, als könnte der Sender aus dem Red-Bull-Imperium seinen 2014er Jahresschnitt (1,5 Prozent) übertreffen - wenn auch nur leicht und natürlich auf geringem Niveau. Relativ stabil zeigt sich Das Erste, das bei 3,2 Prozent Marktanteil verharrt. Die schlechten Werte vom Jahresanfang, als der Sender zwischen Jänner und März weniger als 3,0 Prozent erzielte, sind inzwischen vorbei. Ganz anders als in Deutschland, wo Das Erste im Juli starke Probleme hatte.
stats