"TV Media": ATV boykottiert Romy
 

"TV Media": ATV boykottiert Romy

Laut "TV Media" kehrt der Privatsender ATV dem Fernsehpreis Romy den Rücken.

"Massive Schiebungsgerüchte" sind laut einem Bericht von "TV Media" der Grund dafür, dass ATV künftig auf eine Teilnahme am Fernsehpreis Romy verzichtet, heißt es in einer heutigen Aussendung des Fernsehmagazins. Bestätigt werde diese Behauptung von Programmdirektor Martin Gastinger, der in der morgen erscheinenden "TV Media" zitiert wird: "Wir wollen unsere Moderatoren künftig nicht mehr für die Romy nominiert sehen, stellen auch die Berichte über den TV-Preis ein." In Richtung ORF meint Gastinger: "Wir wollen uns nicht mehr ärgern müssen. Der ORF soll sich seine Preise einfach selbst verleihen." Der Privatsender Puls4 will sich dem Boykott vorerst nicht anschließen, Geschäftsführer Markus Breitenecker hat laut "TV Media" aber Verständnis für die Reaktion von ATV.
stats