TV-Gebührenerhöhung in Deutschland, VPRT krit...
 

TV-Gebührenerhöhung in Deutschland, VPRT kritisiert

Die Fernsehgebühren in Deutschland sollen ab 2005 um 1,07 Euro erhöht werden, der VPRT kritisiert diese Pläne heftig.

Die Kommission zur Ermittlung des Finanzbedarfs der Rundfunkanstalten (KEF) in Deutschland plant eine Erhöhung der Rundfunkgebühren ab dem Jahr 2005 um monatlich 1,07 Euro. Heftige Kritik dazu kommt vom Verband Privater Rundfunk und Telekommunikation (VPRT). Verbandspräsident Jürgen Doetz befürchtet, dass das daraus resultierende Finanzaufkommen von jährlich 400 Millionen Euro die Schieflage des Dualen Systems in Deutschland zugunsten des öffentlich-rechtlichen Rundfunks weiter verschärfen würde.

(as)


stats