TT setzt Akzente
 

TT setzt Akzente

Anita Heubacher wird TT-Chefreporterin, die Zusammenarbeit von Print und Online wird optimiert, Neues für Kinder ab Herbst.

Bei der Tiroler Tageszeitung wurde ein umfassendes Maßnahmenpaket erarbeitet. „Wir wollen im Rahmen dieser Offensive unsere Stärken wie Regionalität und Aktualität weiter ausbauen und die Qualität noch mehr in den Vordergrund rücken“, erklären die Chefredakteure Luis Vahrner und Mario Zenhäusern.

Besonders freut man sich von Seiten der Moser Holding über die Rückkehr der ehemaligen TT-Redakteurin Anita Heubacher zur Tiroler Tageszeitung. Nachdem sie als Life Radio-Geschäftsführerin in den Managementbereich wechselte und zuletzt die Kommunikationsagenden der Tirol Werbung leitete, kommt Heubacher ab August wieder zurück in ihr angestammtes Genre. Heubacher wird gemeinsam mit Chefreporter Mag. Peter Nindler das Landespolitik-Ressort verantworten.

Zukünftig soll auch die Zusammenarbeit zwischen Print- und Onlineredaktion der Tiroler Tageszeitung eine neue Qualität erhalten. Die TT-Redakteurin Miriam Sulaiman, die sich im Rahmen ihres Master-Studiengangs eingehend mit Themen redaktioneller Konvergenz, also der Zusammenarbeit zwischen Zeitungs- und Internetredaktionen, beschäftigt hat, übernimmt ab August eine Koordinierungsfunktion zwischen den Medienkanälen Print und Online. „Miriam Sulaiman kommt aus der Zeitungsredaktion und kennt die Entwicklungen von Onlinemedien und Social Media sehr genau“, so Moser Holding-Chef Hermann Petz. „Mit dieser Koordinierungsfunktion übernimmt sie angesichts der steigenden Bedeutung der unterschiedlichen Medienkanäle eine sehr wichtige Aufgabe.“

Neues tut sich bei der Tiroler Tageszeitung auch im Bereich Crossmedia. Ab Herbst 2011 stehen die Kinder auf allen Kanälen vermehrt im Mittelpunkt. Das derzeit im Aufbau befindliche Kinderportal wird als crossmediales Zeitungsprojekt angelegt. Es umfasst monatlich eine 24-seitige Kinderbeilage namens „Toni Times“, benannt nach dem TT-Maskottchen, eine wöchentliche Kinderseite in der TT am Sonntag sowie den eigenen Kinderkanal auf tt.com. „Wir wollen Kindern Lust auf Medien machen und ihre Bindung zur Marke fördern“, erläutert Petz das Kinderprojekt.

Weiters wurde kürzlich die Sportberichterstattung der Tiroler Tageszeitung aufgewertet. Der montags erscheinende SportTotal-Teil der TT hat nun zehn Seiten. Auf Wunsch der Leser setzt die TT Akzente bei regionalen Sportevents.
stats