Transport Media im Juli
 

Transport Media im Juli

Heimische Agenturgeschäftsführer haben entschieden: Erste Bank, Sodastream und Museum der Moderne sind die "Transport Media Award"-Gewinner im Juli.

Drei Kampagnen, ein Preis: Der "Transport Media Award" im Juli zeichnet wie jedes Monat geistreiche Werbemittel auf öffentlichen Verkehrsmitteln aus. An erster Stelle liegt dieses Mal die erste Bank, die das Auf und Zu der U-Bahntüren in Wien nutzt, um ihre Kommunikationsstärke zu betonen.

In Salzburg begeistert währenddessen ein Bus im Total-Look der Moderne und beweist damit, dass Salzburg mehr als nur Festspiel- und Mozartstadt ist. Ebenfalls auffallend wirbt im Out-of-Home Sodastream auf Niederflur-Straßenbahnen.

"Der Juli bringt perfekte Kreationen: verblüffende, scheinbar einfache Werbung, die wirkt und die Gegebenheiten der Verkehrsmittel optimal nutzt", so Fred Kendlbacher, Transport Media Produktmanager der Gewista und Sprecher der Plattform Out of Home Austria, die gemeinsam mit 3M und buswerbung.at den "Transport Media Award" institutionalisierte.
stats