Topmarken begeistern wenig
 

Topmarken begeistern wenig

Laut einer Roland Berger-Studie mangelt es den Topmarken an konsumfördernder Begeisterungskraft.

Topmarken begeistern wenig. Laut einer Studie der Unternehmensberatung Roland Berger mangelt es zwei Drittel der Topmarken an konsumfördernder Begeisterungskraft. Nach der in der Juni-Ausgabe des "manager-magazin" publizierten Untersuchung, fehle zahlreichen Labels ein klares Profil. Die stärkste Faszination üben globale Marken wie Coca-Cola, McDonald's und Wrigley's aus. Auf Rang sieben der im "manager-magazin" publizierten Liste findet sich als beste deutsche Marke Media Markt auf Platz sieben.



Die komplette Rangliste der Top-Marken ist unter www.manager-magazin.de/unternehmen/markenstaerke im Internet zu finden.

(as)

stats