Tierische Radiowerbung für Vitawund
 

Tierische Radiowerbung für Vitawund

Kater „Luzifer“ wirbt in neuer radio:works-Kampage für Vitawund.

Nach Lemocin Lutschtabletten und Fenivir Fieberblasencreme begleitete die Klagenfurter Agentur radio:works dieses Jahr bereits das dritte Produkt des Pharmaunternehmens Novartis Consumer Health Gebro. In der neuen Hörfunk-Kampagne wird die Wundsalbe Vitawund beworben.

Anhand der Figuren Hanni, ihrem Vater und dem Kater "Luzifer" will man den Hörern die Handhabung und die Wirkung des Produktes im Rahmen einer Familienstory näher bringen. Ganz egal, ob der Vater den Kater am Bauch streichelt oder mit Hammer und Säge den neuen Kratzbaum für den Familienliebling zimmert, die vierjährige Tochter hat die Wundsalbe immer schon vorsichtshalber parat.

"Pharma-Themen sind fast immer sehr emotional und sehr nah am Menschen dran - da gibt es kein besseres Medium als Radio", so radio:works-Geschäftsführer Peter Mathes. Ihm zufolge könne man nirgendwo mit kleinem Aufwand so große Geschichten aus dem Leben erzählen. Die beiden 25-Sekünder laufen aktuell auf Ö3 und über RMS in allen österreichischen Privatradiostationen.
stats