Terrestrischer Start für LT1 im April
 

Terrestrischer Start für LT1 im April

LT1 und ORF einigen sich über Kanalsharing: Ab 10. April sendet der Linzer Ballungsraumsender über Hausantenne.

Am 10. April ist es nun auch in Linz so weit: Der regionale TV-Sender LT1, der bisher nur im Kabel zu empfangen war, startet seine terrestrische Ausstrahlung. Ab 12 Uhr wird der Sender im Ballungsraum Linz über Hausantenne zu empfangen sein, am Abend der terrestrisch Sendestart mit einem Großevent gefeiert. Mit dem ORF habe man sich nach monatelangen Verhandlungen um Sendemieten und Umschaltzeiten nun in "wunderbar freundschaftlicher Atmosphäre" geeinigt, sagt LT1-Chef Wolf-Dieter Holzhey. Seine "Bundesland heute"- Sendung, die weiter als Programmfenster auf dem für LT1 freigemachten Kanal zu sehen sein wird, "darf" der ORF von 18.58 Uhr bis 19.25 Uhr einspielen - inklusive einiger Werbeminuten. Auch in der Nacht werde der ORF ein paar Stunden lang sein ORF2-Programm auf dem LT1-Kanal ausstrahlen, erklärt Holzhey die "Eckparameter" des Vertrages. Den es nun nur noch zu unterschreiben gelte. Gut zusammengekommen" sei man auch bei den Sendemieten, meint Holzhey - Details wolle er noch keine nennen.

Dass den Linzern bald ein zusätzlicher Kanal über Hausantenne auf ihren Fernsehschirm flimmert, werde naturgemäß mit breit angelegter Werbekampagne kommuniziert, kündigt Holzhey an. Jedoch erst mit Sendestart im April: Radio- und Kinospots, Printsujets sowie Medienkooperationen sollen erst bis Ende Mai und dann wieder im Herbst auf LT1 aufmerksam machen - konzipiert vom Reklamebüro.

Lesen Sie mehr zum terrestrischen Start von LT1 in der aktuellen Print-Ausgabe von Horizont (10/2003), die am 7. März erscheint.

(jed)

stats