Terra Mater Studios Germany: Terra Mater Stud...
 
Terra Mater Studios Germany

Terra Mater Studios expandieren nach Deutschland

Terra Mater Studios
Sven Westphal (Co-MD Terra Mater Studios Germany), Dinah Czezik-Müller (Terra Mater Studios Co-CEO), Walter Köhler (Gründer und CEO Terra Mater Studios) und Michael Frenschkowski (Co-MD Terra Mater Studios Germany), v.l.
Sven Westphal (Co-MD Terra Mater Studios Germany), Dinah Czezik-Müller (Terra Mater Studios Co-CEO), Walter Köhler (Gründer und CEO Terra Mater Studios) und Michael Frenschkowski (Co-MD Terra Mater Studios Germany), v.l.

'Hochkarätige Produktionen, näher an den dortigen Macher:innen': Der weitere Firmensitz soll den Wachstumskurs und die Ambitionen auf dem deutschen Markt unterstreichen.

Die österreichische Filmproduktionsfirma Terra Mater Studios gründet ihre Tochterfirma Terra Mater Studios Germany. Man habe große Ambitionen auf dem deutschen Film- und TV-Markt. Das Ziel: Hochkarätige Produktionen "Made in Germany".

Ab sofort sind die neuen Terra Mater Studios Germany in Deutschland präsent: Der Sitz der Tochterfirma befindet sich in München, ein Büro in Berlin. "Näher am deutschen Markt und bessere Voraussetzungen für maßgeschneiderte Programme", so beschreibt Sven Westphal, einer der beiden Managing Directors Terra Mater Studios Germany, die Entscheidung für die Expansion. “Wir wollen uns in Deutschland als Produktionsfirma für Factual Entertainment-Serien und -Formate sowie für Fiction Projekte etablieren“.

Terra Mater Studios, die bislang ausschließlich von Wien aus auf dem weltweiten Markt agiert haben, sind in Deutschland hauptsächlich für Naturdokus in Kino, TV und auf Multimedia-Plattformen bekannt. Doch das Repertoire „der mit zahlreichen Preisen von internationalen Festivals ausgezeichneten Produktionsfirma“ sei „weit größer“. Von Factual Entertainment-Programmen über Doku-Reihen und Reportagen bis hin zu kompletten Formaten biete man den Sendern und Plattformen „innovativen, emotionalen und hochwertigen Content", ergänzt Westphal.

'Näher an den Macher:innen'

Wichtig sei nicht nur die Nähe zu den dort ansässigen Sendern und Plattformen, sondern auch zu ihren Macher:innen und Entscheider:innen. "Näher am Markt heißt für uns, die spezifischen Bedürfnisse besser erkennen und schneller darauf reagieren zu können. Deshalb werden wir auch die Zusammenarbeit mit hier ansässigen Autor:innen und Produktionspartner:innen intensivieren und ausbauen", erklärt Michael Frenschkowski, ebenso Managing Director Terra Mater Studios Germany, die Gründe für die Expansion nach Deutschland. Für die Verfilmung des Romans ,Hummeldumm‘ von Comedy-Autor Tommy Jaud habe man sich die Rechte bereits gesichert. Das Projekt befindet sich derzeit in der Drehbuch-Entwicklung, Drehbeginn ist für 2023 geplant.

'Einiges jenseits der klassischen Content-Kreation'

Auch der Name des Unternehmens spiegele den Wachstumskurs auf vielen Ebenen, heißt es in der Aussendung. Statt Terra Mater Factual Studios heißt es seit kurzem Terra Mater Studios bzw. Terra Mater Studios Germany. Für Walter Köhler, Gründer und CEO der Terra Mater Studios, ein logischer Schritt. "Was vor elf Jahren mit Bluechip-Dokumentation im Natural History Bereich begann, wurde mit Feature Docs, Fiction, Factual Entertainment Serien und Formatentwicklung ausgebaut. Heute haben wir unseren eigenen YouTube Channel, geben unser Storytelling-Know-how in den Terra Mater Labs weiter und haben auch sonst einiges jenseits der klassischen Content-Kreation in Vorbereitung."

Green Producing 'für sämtliche neue Programme'

Ein weiterer Fokus sei das Thema Nachhaltigkeit. 2021 wurden der erste Naturfilm und eine Mini-Serie klimaneutral produziert. Seitdem würden sämtliche neue Programme, Filme und Serien nachhaltig realisiert. „Letztes Jahr haben wir uns selbst dazu verpflichtet, ab sofort C02-neutral zu produzieren. Nachhaltigkeit findet bei uns aber auch inhaltlich statt: Impact Producing und Green Storytelling sind ein wichtiges Thema, was auch unser Hashtag #terramatters klar zum Ausdruck bringt. Unsere Partner können sich künftig also sicher sein, in jeglicher Hinsicht nachhaltigen Content zu bekommen“, so Terra Mater Studios Co-CEO Dinah Czezik-Müller.  

stats