Telefonica stoppt UMTS
 

Telefonica stoppt UMTS

Die spanische Telefonica Moviles, die in Österreich mit der finnischen Sonera eine UMTS-Lizenz erworben hat, stoppt ihre UMTS-Pläne.

Die Group 3 G, ein Joint-Venture zwischen der spanischen Telefonica Moviles und der finnischen Sonera zum europaweiten Aufbau von UMTS-Netzen, legt ihre UMTS-Pläne auf Eis. Betroffen von diesem Stopp sind neben Österreich auch Deutschland, Italien und die Schweiz. Diese Entscheidung hat das Unternehmen mittels Memorandum Investoren und Analysten mitgeteilt. Der UMTS-Stopp in den vier Ländern gilt "bis zu einer signifikanten Verbesserung der Bedingungen in technischer Hinsicht und am Markt".



Telefonica Moviles hat sich zur Neudefinition der kurz- und mittelfristigen Ziele in Europa entschieden. Weiters werden in den vier vom UMTS-Stopp betroffenen Länder die Business-Pläne überarbeitet.



(tl)

stats