Tele2/UTA fit für Markt
 

Tele2/UTA fit für Markt

Die der Kosten- und Preisführerschaft verschriebene Tele2/UTA-Gruppe bringt sich unter Verzicht auf ein Viertel seiner Belegschaft für den Telko-Markt in Stellung.

Drei Monate nach der Übernahme der UTA präsentiert Tele2/UTA-Geschäftsführer Norbert Wieser ein für die nächsten Wettbewerbsrunden am heimischen Telekom-Markt gerüstetes Unternehmen. Nach Analyse aller aus der ordentlichen Geschäftstätigkeit resultierenden Prozesse verfügt das Tele2/UTA, wie Wieser versichert, über einfache und straffe Abläufe, die von einer flachen und effizienten Organisation getragen werden. In Summe können mit allen Maßnahmen jährlich 30 Millionen Euro eingespart werden. Der Abbau der Belegschaft von 488 auf 371 Vollzeit-Arbeitskräfte macht darin einen deutlichen Anteil aus. 117 Arbeitsplätze, darunter die gesamte erste Management-Ebene der UTA, fallen dieser Umstrukturierung zum Opfer.



Aus diesem Einsparungspotenzial generiert Wieser jedoch neue Investitionsmöglichkeiten. Zukünftig sollen in die drei Geschäftsfelder Privat-, Businesskunden, Carrier, in die Infrastruktur, das Produkt-Portfolio, in die Marktkommunikation und in die Überwindung der letzten Meile investiert werden.



(tl)

stats