Tele2 wird fünfter Mobilfunker in Österreich
 

Tele2 wird fünfter Mobilfunker in Österreich

Tele2 wird erster Mobile Virtual Network Operator in Österreich und nutzt die Sendeanlagen von One.

Tele2 und ONE starten eine zukunstweisende Zusammenarbeit: Tele2 wird künftig die One-Sendeanlagen mitbenutzen und unter der Vorwahl 0688 eigene Mobilfunkdienste anbieten. Dieses Modell des Mobile Virtual Network Operator (MVNO) wird in einigen europäischen Ländern bereits erfolgreich praktiziert und gilt international als zukunftsweisend. Der virtuelle Netzbetreiber nutzt dabei gegen angemessenes Entgelt die Sendeanlagen eines bestehenden Mobilfunkbetreibers, tritt aber unter eigenem Markennamen auf, verkauft eigene Handys und SIM-Karten und verrechnet eigenständig.

Für Tele2 ist der Eintritt in den österreichischen Mobilfunkmarkt Teil einer europaweiten Strategie.

Die Vereinbarung zwischen One und Tele2 sieht vor, dass One die Tele2-Kunden mit mobiler Netzabdeckung versorgt. Tele2 wird mit Ausnahme der Sendeanlagen alle Infrastrukturkomponenten wie Server, Switches, Sprachbox, SMS, Zusatzdienste, Interconnection, Roaming etc. selbst betreiben.

(spr)

stats