tele.ring startet kommerziell mit UMTS
 

tele.ring startet kommerziell mit UMTS

Der Mobilfunkanbieter tele.ring nimmt zur Jahreswende den kommerziellen UMTS-Betrieb auf.

tele.ring wird am 31. Dezember 2003 mit UMTS starten. Die Netzabdeckung

erreicht derzeit 27 Prozent. Das UMTS-Angebot von tele.ring ist derzeit in den Städten Wien, St. Pölten, Steyr, Linz,

Wels, Innsbruck, Villach, Klagenfurt und Graz verfügbar. Darüber

hinaus wird es in ausgewählten tele.ring Shops ein kommerzielles

Angebot geben.



"Mit unserem hybriden GSM-Netz und einer hervorragenden

Glasfaser-Infrastruktur ist es tele.ring möglich, den UMTS-Ausbau

sehr effizient voranzutreiben", erklärte Hubertus Hofkirchner,

Vorsitzender der tele.ring Geschäftsführung, der das Unternehmen mit 1. Jänner 2004 verlässt.



Die Anmeldung für UMTS erfolgt über ausgewählte tele.ring Shops.

Dort erhält man auch die UMTS-fähige SIM-Karten. Das tele.ring UMTS-Netz ist auf eine Datenübertragungsrate von bis

zu 384 KBit pro Sekunde ausgelegt. Bei Content setzt tele.ring wie

gewohnt auch bei UMTS auf offene Plattformen.

(as)

stats