tele.ring: Neue Kampagne ab Herbst
 

tele.ring: Neue Kampagne ab Herbst

91 Prozent konnten sich bei einer Befragung im Juni gestützt an die Marke tele.ring erinnern.

tele.ring startet ab Mitte September 2003 eine neue Kampagne. "Unsere Aktion mit einem Cent pro Minute telefonieren im tele.ring-Netz und sieben Cent zu einem anderen Anbieter läuft am 13. September aus. Dann werden wir uns etwas Neues überlegen", sagte Michael Krammer, tele.ring-Geschäftsführer für Marketing, Vertrieb und Customer Service bei einem Pressegespräch in Wien. Mit welcher Kampagne der viertgrößte österreichische Mobilfunkanbieter im Herbst auf den Markt kommt, steht laut Krammer noch nicht fest. Die Werbelinie der Agentur Dirnberger de Felice mit den "Speckis" und dem Slogan "Der Speck muss weg" soll im Groben bleiben. Krammer: "Das ist unsere Unternehmensphilosophie".



Bei einer von Research International durchgeführten Meinungsumfrage (600 Österreicher über 14 Jahre) im vergangenen Juni konnten sich laut Krammer 91 Prozent der Befragten gestützt (d. h. mit Vorlage) an die Marke tele.ring erinnern. Bei der ungestützten Markenbekanntheit erreichte tele.ring einen Wert von 60 Prozent. Krammer: "Das ist eine Steigerung von 20 Prozent gegenüber dem Vorjahr". 47 Prozent der Österreicher konnten sich laut der Research-International-Umfrage an eine tele.ring-Werbung erinnern.



In den nächsten zwei Jahren will tele.ring verstärkt auf die MMS-Telefonie (Multi Media Messaging Service) setzen. Krammer: "Wir sehen 2003 und 2004 eine echte Chance, dass sich diese Technologie durchsetzt." Der Video-Telefonie erteilt Krammer eine Absage: "Das wollen die Leute nicht."



(wh)

stats