tele.academy: Werbung im Zeitalter knapper Au...
 

tele.academy: Werbung im Zeitalter knapper Aufmerksamkeit

#

"Werbung im Zeitalter knapper Aufmerksamkeit" - unter diesem Motto steht die nächste "tele.academy", Horizont.at bietet noch zehn Plätze.

Das TV-Magazin "tele" konnte für seine nächste "tele.academy" (23. Februar 2006) den Hirnforscher und Autor Dr. Werner T. Fuchs als Referenten gewinnen. Fuchs spricht zum Thema "Werbung im Zeitalter knapper Aufmerksamkeit". Rund 98 Prozent der Informationen werden heutzutags nicht wahrgenommen. Wer heute in die Köpfe seiner Kunden eindringen will, muss wissen, was in deren Köpfen vor sich geht. Fuchs geht in seinen Ausführungen folgen Fragen nach:



Weshalb brauchen wir Helden? Und wie müssen sie beschaffen sein?
Wieso zieht uns Schönheit an? Und was ist schön?


Was verbergen wir in unserer Kitschecke?


Und warum sind wir für Kitsch so empfänglich?


Worüber sprechen wir am liebsten?


Und weshalb lernen wir durch Sprache so wenig?



Zwar ist die Anmeldefrist zur "tele.academy" bereits verstrichen, doch für User von Horizont.at gibt es noch zehn Karten. Die ersten Zehn, die sich per E-Mail bei tele anmelden, sind am 23. Februar fix dabei. Organisiert wird die "tele.academy" von Wolfgang Plasser.



"tele.academy:" 23. Februar 2006 ab 14.30 Uhr (Get Together), Vienna Twin Conference Center am Wienerberg, Wienerbergstraße 11, 1100 Wien. Teilnahme nur mit Einladung.

(as)

stats