TEDxVienna - 3 neue Speaker
 

TEDxVienna - 3 neue Speaker

Unter dem diesjährigen Motto „Unlimited“ wird über Grenzen und Grenzüberschreitungen am 2. November diskutiert

Am 2. November findet in Wien zum vierten Mal die TEDxVienna Konferenz statt - diesmal im Wiener Volkstheater und ganz im Zeichen des Mottos "Unlimited". Was passiert, wenn man sein Leben auf Ebay verkauft? Was ist der gefährlichste Ort der Erde? Werden Maschinen, die sich selbst entwickeln, schlauer als wir es sind? Diesen Fragen gehen Ian Usher, Daniel Dewey und Michael ‚Vsauce‘ Stevens bei der TEDxVienna Konferenz auf den Grund.

Ian Usher sieht sich als Abenteurer, Reisender und Autor. Vor ein paar Jahren war dies noch anders, doch dann fasste er einen Entschluss, der weltweit Schlagzeilen machte: 2008 beschloss er sein altes Leben hinter sich zu lassen,  und ein neues, aufregenderes zu beginnen. Den Schlussstrich zog er mit der Ebay-Auktion ‚A life for sale‘ in der er sein gesamtes Leben, inklusive Haus, Auto, Job und einem Kennenlernen mit seinen Freunden, zum Verkauf anbot. Statt seinem alten Alltag nachzugehen, machte Usher sich mit einer Liste von 100 Dingen, die er in 100 Wochen erleben wollte, auf den Weg.

Daniel Dewey forscht an der Oxford University im Bereich „Machine Superintelligence“ und „Intelligence Explosion“. Er geht den Fragen nach, wie weit eine mögliche „Intelligence Explosion” entfernt ist – also ab wann superintelligente Maschinen selbst noch intelligentere Maschinen konstruieren – und was geschieht, wenn dies tatsächlich eintrifft. Dewey beschäftigt sich dabei im Speziellen mit den strategischen und technischen Herausforderungen, die eine solche Kettenreaktion mit sich bringen würden.

Michael „Vsauce“ Stevens klärt wöchentlich auf YouTube kuriose Fragen und Phänomene auf: Was ist der gefährlichste Ort der Erde? Was passiert mit gelöschten Dateien? Wie heiß kann es eigentlich werden? Wie schwer ist das Internet?

Sie sind drei der insgesamt 16 Speaker, die in maximal 18-minütigen Talks veranschaulichen, wie man Grenzen überschreitet, seien diese nun gesellschaftlich, technisch oder wissenschaftlich.

stats