T-Mobile und British Telecom UMTS Koopertion
 

T-Mobile und British Telecom UMTS Koopertion

Die T-Mobile und die Mobilfunksparte der British Telecom (BT), mm02, haben ihre im Juni angekündigte Zusammenarbeit beim Aufbau der UMTS-Netze in Deutschland und Großbritannien vertraglich besiegelt.

Die Telekom-Tochter T-Mobile International AG und die Mobilfunksparte der British Telecom (BT), mm02, haben ihre im Juni angekündigte Zusammenarbeit beim Aufbau der UMTS-Netze in Deutschland und Großbritannien vertraglich besiegelt. Durch die Zusammenarbeit von T-Mobile und der zum BT-Konzern gehörenden deutschen Viag Interkom könnten sich positive finanzielle Auswirkungen von 30 Prozent der veranschlagten Kosten für den UMTS-Aufbau ergeben, teilte T-Mobile mit. Der Vertrag entspreche laut T-Mobile-Vorstandschef Kai-Uwe Ricke den regulatorischen und wettbewerblichen Vorschriften.

mmO2-Vorstandschef Peter Erskine rechnet für die nächsten zehn Jahre mit Einsparungen von bis zu 30 Prozent beim Kapitalaufwand für den Netzaufbau.

(er)

stats