T-Mobile ist Print-Sieger
 

T-Mobile ist Print-Sieger

Publicis Group Austria gewinnt den Sujet-Focus Print im Dezember 2004 vor Saatchi & Saatchi und Ogilvy & Mather.

T-Mobile Relax Light setzt sich an die Spitze des Sujet-Focus Print für den Monat Dezember 2004. Die Anzeige, kreiert von der Publicis Group Austria, erzielt den höchsten Score, errechnet aus Bekanntheit, Gefälligkeit und Markenprägnanz. An zweiter Stelle folgt A 1 B-Free Card von der Agentur Saatchi & Saatchi. Platz drei erreicht die Printkampagne für Raiffeisen Bausparkasse, kreiert von Ogilvy & Mather. In der Kategorie der Imagesieger wird A 1 B-Free Card gleichzeitig zum ansprechendsten Sujet gekürt.

Focus Marketing Research testet monatlich die werbestärksten neuen Sujets aus den Bereichen TV, Hörfunk, Print, Plakat, Prospekt und Infoscreen. Im Dezember wurden insgesamt 16 neue Print-Sujets abgetestet.

(jm)

Print-Champions Dezember 2004 (Score):

1. T-Mobile Relax Light/Publicis Group Austria (140,2)
2. A 1 B-Free Card/Saatchi & Saatchi (133,1)
3. Raiffeisen Bausparkasse/Ogilvy & Mather (132,0)
4. VW Golf/Eigenproduktion (124,6)
5. Sony Ericsson Handy/Bartle Bogle Hegarty, London (121,0)
6. Audi A4/Saatchi & Saatchi (119,5)
7. Ford Focus/Ogilvy & Mather (116,6)
8. Wiener Städtische Vorsorge/Demner, Merlicek & Bergmann (112,9)
9. Saeco Kaffee-Vollautomat/Lowe GGK (109,6)
10. Bank Austria Creditanstalt/Businessnet/Jung von Matt/Donau (103,1)

Print-Imagesieger Dezember 2004:

Der Ansprechendste: A 1 B-Free Card
Der Originellste: Braun Rasierapparate
Der Modernste: Bank Austria Creditanstalt/Businessnet
Der Informativste: Honda F-RV
Der Sympathischste: Deutsche Bank AG
Der Verständlichste: Honda F-RV
Der Kaufanregendste: Sony Ericsson Handy
Der Auffälligste: Audi A4

stats