T-Mobile entlässt 150 Mitarbeiter
 

T-Mobile entlässt 150 Mitarbeiter

Der Mobilfunkanbieter T-Mobile streicht 150 der insgesamt 1.860 Stellen in Österreich.

Der zweitgrößte heimische Mobilfunkanbieter, T-Mobile Austria, eine Tochter der Deutschen Telekom, streicht im Zuge der Umsetzung eines konzernweiten "Effizienz- und Wachstumsprogrammes" 150 der insgesamt 1.860 Jobs in Österreich.



Wie die APA berichtet, würde T-Mobile Austria damit zehn Millionen Euro einsparen. Dies seien rund 15 Prozent der bis spätestens 2006 geplanten Kostenreduktionen in der Höhe von 70 bis 80 Millionen Euro. Die von der Entlassung betroffenen 150 Mitarbeiter werden nächste Woche beim Arbeitsmarktservice (AMS) angemeldet. Laut APA laufen Verhandlungen mit dem Betriebsrat über einen Sozialplan und unterstützende Maßnahmen bei der Jobsuche.



Von den Kündigungen betroffen sind vor allem Mitarbeiter aus dem Verwaltungs- und Marketingbereich, während die Kundenbetreuung und der Vertrieb vom Abbau unberührt blieben.



stats