T-Mobile Austria plant Personalabbau
 

T-Mobile Austria plant Personalabbau

Der zweitgrößte österreichische Mobilfunkanbieter T-Mobile will angeblich 250 Jobs streichen.

Der zweitgrößte heimische Mobilfunkanbieter T-Mobile Austria steht vor einem Personalabbau, berichtet die "Presse" unter Bezugnahme auf Branchenkreise in ihrer heutigen Ausgabe vom Mittwoch, dem 19. Jänner 2005 . Demnach würden in Österreich bis Ende Jänner dieses Jahres 250 Jobs gestrichen werden.



T-Mobile Austria wollte dazu heute auf APA-Anfrage keinen Kommentar abgeben und verwies auf eine für morgen, Donnerstag, 20. Februar 2005, geplante konzernweite Information. T-Mobile, eine Tochter der deutschen Telekom, steht nicht zuletzt auf Grund des anhaltenden Preiskampfes auf dem Handymarkt unter enormem Druck, die Kosten zu senken.



Zuletzt hatte der drittgrößte österreichische Mobilfunkanbieter One im Mai 2004 225 Vollzeitstellen abgebaut.



stats