Symbole, die die Welt bedeuten
 

Symbole, die die Welt bedeuten

#

Mit dem Bildbandbuch „Geheimnisvolle Bilder-Schriften" erscheint bereits das zweite Werk des begeisterten Schriftgestalters und Schriftschöpfers Adrian Frutiger im Haupt Verlag.

In sechs Kapiteln erklärt der gelernte Schriftsetzer und Typographie-Fachmann die Geschichte der Zeichen vom Ursprung der Symbole, der frühesten Bilderschriften der Sumerer im 4. Jahrhundert vor Christus, über den Weg des Bildes zum Schriftzeichen bis hin zu den Symbolen alter Kulturen und denen moderner Wissenschaften. Den Ausgangspunkt bilden die Entstehung der Typografie und die Entwicklung vom Bild- zum Schriftzeichen sowie die alphabetischen Schriften, die daraus resultierten. Der Schweizer - der übrigens auch für die Beschilderung des Flughafens Paris-Charles de Gaulle verantwortlich ist - gibt so seine über Jahrzehnte ungebrochene Faszination für die von Menschenhand geschaffenen Bild- und Schriftzeichen und ihrem offenen oder verschlüsselten Symbolgehalt weiter. Mit über 1.000 größtenteils farbigen Zeichnungen nimmt der aus den Berner Alpen stammende Autor die Leser auf seine spannende Wanderung durch die Welt der Zeichen und Symbole aller Kulturen mit.









Adrian Frutiger
"Symbole"
Haupt Verlag, Bern 2008, 195 Seiten, 25,60 Euro, ISBN 978-3-258-07323-1

stats