SUMMIT 2018: Veränderter Sportkonsum, verände...
 

SUMMIT 2018: Veränderter Sportkonsum, veränderte Werbung

J.Mühlbauer exclus./stock.adobe.com

Längst müssen Konsumenten für die begehrten Liveübertragungen verschiedene Dienste abonnieren - das verändert auch die werblichen Aktivitäten rund um Sportevents. Vertreter von ÖFB, Sky, Laola1, Rapid und ORF diskutieren dazu am Werbeplanung.at-SUMMIT 2018.

Der Sportrechte-Markt ist im Wandel: Pay TV-Anbieter und Streamingdienste matchen sich mit dem Free TV um die begehrten Liveübertragungen. Immer mehr Player distribuieren Sportinhalte, Fans müssen für den Konsum verschiedene Dienste abonnieren. Das verändert auch die werblichen Aktivitäten der Marken sowohl on Air, digital als auch im Umfeld von Sportveranstaltungen. Wie sieht der Sportkonsum der Zukunft aus – und wie wird Werbung auch im Kontext neuer Technologien realisiert? Diesen Fragen widmet sich das Panel „Sportkonsum der Zukunft und wie er sich auf die Werbung auswirkt“ auf dem Werbeplanung.at-Summit 2018. Er findet heuer am 13. und 14. Juni 2018 zum zehnten Mal statt, an neuer Location im Hilton Vienna Danube Water Front.

Sichtweisen aus Sport- und Medienbranche

Auf dem Podium sitzen wichtige Player für diesen Bereich in Österreich: Für den Part der Medien werden Sky Österreich Geschäftsführerin Christine Scheil, Nikolaus Beier, Director Digital Platforms von Laola1, sowie ORF-Sportchef Hans Peter Trost sprechen; vonseiten des Sports sind Bernhard Neuhold, Geschäftsführer ÖFB Wirtschaftsbetriebe und Christoph Peschek, Geschäftsführer Wirtschaft Sportklub Rapid dabei.

Informationen und Tickets unter summit.werbeplanung.at

[Veronika Höflehner]

stats