Süddeutsche: Aus für Minckwitz und "jetzt"
 

Süddeutsche: Aus für Minckwitz und "jetzt"

Geschäftsführer Bernhard von Minckwitz verlässt den Verlag der Süddeutschen, das Aus droht auch für das Jugendmagazin "jetzt".

Bernhard von Minckwitz, seit 1999 Geschäftsführer des Süddeutschen Verlages und der Süddeutscher Verlag Hüthig Fachinformationen, verlässt das Unternhemen. Verlag und Minckwitz haben sich im "gegenseitigen Einvernehmen auf die Beendigung der Zusammenarbeit verständigt". Unterschiedliche Auffassungen zur künftigen Geschäftspolitik hätten zur Trennung geführt. Mit sofortiger Wirkung übernimmt Dr. Dirk Refäuter, Sprecher der Geschäftsführung des Verlages, kommissarisch die Aufgaben von von Minckwitz.



Das Aus droht auch "jetzt", dem Jugendmagazin der "Süddeutschen Zeitung". Das engagierte Medienprojekt soll am 22. Juli dieses Jahres zum letzten Mal erscheinen.

(as)


stats