Suche nach ORF-Publikumsräten beginnt
 

Suche nach ORF-Publikumsräten beginnt

APA
ABD0038_20180322 - WIEN - ÖSTERREICH: Stiftungsratsvorsitzender Dietmar Hoscher am Donnerstag, 22. März 2018, anl. einer Sitzung des ORF-Stiftungsrates im ORF- Zentrum in Wien. - FOTO: APA/HERBERT NEUBAUER
ABD0038_20180322 - WIEN - ÖSTERREICH: Stiftungsratsvorsitzender Dietmar Hoscher am Donnerstag, 22. März 2018, anl. einer Sitzung des ORF-Stiftungsrates im ORF- Zentrum in Wien. - FOTO: APA/HERBERT NEUBAUER

Das Bundeskanzleramt hat im Amtsblatt der "Wiener Zeitung" repräsentative Einrichtungen und Organisationen zur Nominierung von Kandidaten für den ORF-Publikumsrat, "möglichst" in Form von Dreiervorschlägen, aufgerufen.

Der Startschuss für die Neukonstituierung der ORF-Gremien ist gefallen. Das Bundeskanzleramt sucht seit am Freitag via Amtsblatt der "Wiener Zeitung" Kandidaten für den ORF-Publikumsrat. Repräsentative Einrichtungen und Organisationen wurden zur Nominierung von Kandidaten, "möglichst" in Form von Dreiervorschlägen, aufgerufen. Die Frist endet am 20. April.

Insgesamt werden damit 14 Bereiche, von Umweltschutz bis ältere Menschen, abgedeckt. Das Bundeskanzleramt entsendet auf dieser Basis 17 Mitglieder. Die restlichen Publikumsräte werden von den Kammern und dem ÖGB, der römisch-katholischen und der evangelischen Kirche, den Akademien der im Nationalrat vertretenen Parteien und der Akademie der Wissenschaften entsandt.

Die konstituierende Sitzung des neuen Publikumsrats ist für den 3. Mai angesetzt. Sie ist auch Voraussetzung dafür, dass sich dann am 17. Mai der neue Stiftungsrat des ORF erstmals treffen kann: Sechs der Stiftungsräte werden vom Publikumsrat bestellt.

stats