Styria-MoHo-Regionalfusion: Fristen laufen
 

Styria-MoHo-Regionalfusion: Fristen laufen

Fusionsantrag für neuen regionalen Printriesen ist heute bei der Bundeswettbewerbsbehörde (BWB) eingelangt.

Wie berichtet, basteln die Styria Media Group AG und die Moser Holding AG (MoHo) an einem neuen regionalen Printriesen. Bislang hatten die beiden Verlage noch keinen Fusionsantrag bei der Bundeswettbewerbsbehörde (BWB) eingebracht. Nach Informationen von etat.at ist ein solcher heute, Montag, dem 17. August 2009, bei der BWB eingelangt. Details zum Antrag sind bis dato allerdings nicht bekannt.







Im BESTSELLER-Interview, das am 24. August (Ausgabe 7-8) erscheint, erklären Styria-Boss Horst Pirker und MoHo-CEO Hermann Petz das Procedere der Antragstellung und den Fristenlauf so: Auf Basis eines unterschriebenen "Letter of Intent (LOI)" – einer Absichtserklärung auf die sich beide Partner verständigt haben – werde man die Anmeldung machen. "Wenn der Antrag abgegeben ist, hat die Behörde vier Wochen Zeit, zu entscheiden, ob sie einen Prüfungsantrag macht oder nicht. Wenn der gestellt wird, kommt ein normales Gerichtsverfahren wo dann wahrscheinlich ein Gutachter bestellt wird. Das ist der normale Fristenlauf", so die beiden Verlagsmanager im Doppel-Interview.







Entstehen soll eine – Arbeitstitel – "Regionalmedien Holding AG": Diese wird im Falle einer Genehmigung die gesamte Moser Holding AG (inkl. Gratiszeitungsring) mit all ihren Beteiligungen und die regionalen Aktivitäten der Styria Media Group AG in der Steiermark und Kärnten (Kleine Zeitung, div. Radiobeteiligungen und Druckereien) beinhalten. Dritter Beteiligter ist die Raiffeisenlandesbank Oberösterreich. Die Österreichweiten und internationalen Aktivitäten der Styria Media Group AG sind von dem Joint Venture nicht umfasst.







Da ein ähnliches Verfahren bereits im Zuge der kartellrechtlichen Prüfung für die Regionalmedien Austria AG (Gratiszeitungsring) im Frühjahr von der BWB abgeschlossen worden ist, sind Pirker und Petz zuversichtlich, dass es zügig zu einem Bescheid kommen wird.





Fortsetzung folgt.



Quelle: BESTSELLER/etat.at









stats