Styria Digital One: Kontextuelle Videos solle...
 

Styria Digital One: Kontextuelle Videos sollen Verweildauer verlängern

sd one/Wilke

Kontextuelle Videos verlängern die Verweildauer auf Portalen um 33 Prozent. Um dieses Potential anbieten zu können, agiert Styria Digital One künftig als nationaler Ansprechpartner und Vermarkter der Schweizer Contextual-Video-Plattform Video Intelligence.

Wie die Studie „Contextual Video Impact Research“ des Marktforschers Lumen im Auftrag von Video Intelligence zeigt, führen an die Inhalt des Artikels angepasste Videos zu einer um 33 Prozent höheren Verweildauer auf Portalen, zu eine um 42 Prozent größere Videoreichweite sowie zu einer besseren Markenwahrnehmung für Werbetreibende. Die Contextual-Video-Plattform verfügt über Büros in acht verschiedenen Ländern und stellt ab sofort im Zuge der Kooperation mit Styria Digital One österreichischen Publishern und Werbetreibenden Videoinhalte zu Verfügung. Diese stammen von mehr als 50 internationalen Content-Providern wie Euronews, Bloomberg, Al Jazeera, The Hollywood Reporter und Billboard Magazine.

Angefangen mit Die Presse, setzt Styria Digital One den neuentwickelten kontextuellen Videoplayer „vi stories“ ein. Im Look-and-Feel des Portals werden zum redaktionellen Umfeld relevante Videos vorgeschlagen sowie dazu passende Videowerbung ausgespielt. Der Player soll stufenweise auf den Portalen integriert werden und bietet Werbekunden „zusätzliche Premium-Umfelder mit genau der richtigen Zielgruppe“, wie Xenia Daum, Geschäftsführerin von Styria Digital One betont.

[Peter Saxer]

stats