Studie: 'Media-Mix Benchmark 2021': Mediastra...
 
Studie

'Media-Mix Benchmark 2021': Mediastrategie österreichischer Werbetreibender

Momentum/Max Brucker
Bernd Platzer und Maximilian Mondel, Co-Founder von Momentum
Bernd Platzer und Maximilian Mondel, Co-Founder von Momentum

Die Studienergebnisse legen nahe, dass 2021 die Werbeinvestments in Video Ads, Social Media, Paid Search und Integrated Content um mehr als 20 Prozent erhöht werden.

Für die Studie, initiiert von der Agentur Momentum Wien, wurden Marketing- und Werbeverantwortliche in heimischen Unternehmen im März 2021 zur Aussteuerung ihrer digitalen Kommunikationsaktivitäten im Vorjahr, aber auch zu ihren geplanten digitalen Kommunikationsaktivitäten im Jahr 2021 befragt. Es wurden 225 persönliche und Computer Assisted Web Interviews durchgeführt. "Wir verstehen die Media-Mix-Benchmark-Studie als relevante Entscheidungshilfe für die Mediastrategie heimischer Werbetreibender", erklären Bernd Platzer und Maximilian Mondel, die beiden Co-Founder von Momentum: "Die Media-Mix-Benchmark-Studie soll Entscheidungsträgern aus Marketing und Werbung aufzeigen, welche digitalen Medienkanäle für werbetreibende Unternehmen aus Österreich im Vorjahr im Trend waren und heuer im Trend sind."

84,9 Prozent der Befragten gehen davon aus, dass der Media-Mix heimischer Unternehmen im Jahr 2020 digitaler wurde. 7,1 Prozent glauben, dass sich die Aufteilung von Online und Offline im Media-Mix in Österreich von 2019 auf 2020 kaum verändert hat. Aber nur 2,7 Prozent der Befragten meinen, dass 2020 im Vergleich zu 2019 stärker in klassische Offline-Medien wie TV, Radio, Print oder Out of Home investiert wurde. Zu den Veränderungen im Media-Mix im eigenen Unternehmen befragt, geben 75 Prozent der Marketer und Werber an, dass im ersten Jahr der Pandemie ein Shift in Richtung digitale Medienkanäle vollzogen wurde und nur 0,9 Prozent, dass 2020 im Gegensatz zu 2019 die klassischen Medienkanäle akzentuiert wurden.

Zu den Gewinnern unter den digitalen Medienkanälen zählten 2020 unter anderem Social Media Advertising (+35%), Video Advertising (+34%), Paid Search (+32%) und Connected TV (+30%). Im laufenden Jahr werden Österreichs Werbetreibende laut Media-Mix-Benchmark-Studie in die eine oder andere Werbeform noch mehr investieren als 2020. Den Werbeformen Social Media Advertising, Video Advertising, Paid Search, Connected TV und Digital Audio stehen heuer – auf das Gesamtjahr 2021 gesehen – zusätzliche Werbeinvestments von rund 20 bis 30 Prozent ins Haus. Und auch fast alle anderen digitalen Werbeformen werden sich über ein Werbeplus für 2021 freuen dürfen – wenn auch in unterschiedlicher Ausprägung, heißt es in einer Aussendung.
stats