Streaming-Dienst: Netflix berichtet künftig ü...
 
Streaming-Dienst

Netflix berichtet künftig über sich selbst

Netflix

Streaming-Dienst erweitert mit 'Tudum' seine redaktionelle Berichterstattung.

Netflix baut seine Berichterstattung über sich selbst aus: Das Streaming-Unternehmen hat mit Tudum eine neue redaktionelle Seite über seine Inhalte gelauncht. Leser können darin Interviews mit Schauspielern, Behind-the-Scenes-Inhalte, Empfehlungen aber vor allem Ankündigungen über neue Staffeln erwarten.

Journalisten und Autoren angeheuert

Schon vor Tudum betrieb das Unternehmen zahlreiche Social Channels zu einzelnen Serien und Filmen. Darüber hinaus verlegt man seit Sommer 2019 mit Queue ein eigenes Print-Magazin. Diesen Sommer wurde Michelle Lee, Chefredakteurin des Frauenmagazins Allure, abgeworben, um alle redaktionellen Aktivitäten des Unternehmens zu leiten. Zusätzlich wurden zahlreiche Autoren und Journalisten angeheuert, um für den Streaming-Dienst zu arbeiten.

Die publizistischen Aktivitäten sind der Marketing-Abteilung des Unternehmens untergeordnet. Die Inhalte von Tudum sollen sich am Seherverhalten orientieren.

Der Dienst ist weltweit verfügbar, die Inhalte werden vorerst aber nur auf Englisch publiziert.

stats