Streaming-Dienst: Disney+ mit Rekordwachstum
 
Streaming-Dienst

Disney+ mit Rekordwachstum

Pixabay

Pandemie drückt weiter auf große Teile des Geschäfts von Walt Disney, Streaming-Dienst Disney+ entwickelt sich zum Verkaufsschlager.

Einen Gewinnrückgang von 99 Prozent hat Walt Disney im vierten Quartal 2020 zu vermelden. Obwohl der Gewinn nur 29 Millionen betrug, überraschte der Entertainment-Riese die Börse. Denn dank Pandemie hatte Disney die Quartale zuvor hohe Verluste zu vermelden. Nun ist man erstmals wieder in der Gewinnzone.

Vor allem der Ende 2019 gestartete Streaming-Dienst Disney+ entwickelt sich zum Erfolgsgeschäft: Im letzten Quartal gewann der Netflix-Konkurrent mehr als 21 Millionen neue Abonnenten dazu und hat nun 95 Millionen zahlende Nutzer, wie das Unternehmen mitteilt. Mit den beiden anderen Streaming-Angeboten von ESPN und hulu hat man inzwischen 146 Millionen Streaming-Abonnenten. Rivale Netflix hat mehr als 200 Millionen zahlende Kunden, ist aber bereits deutlich länger am Markt.

Kreuzfahrten und Freizeitparks stehen still

Dennoch musste die TV- und Filmsparte insgesamt ein fünfprozentiges Umsatzminus vermelden. Vor allem die Hollywood-Studios und das Kabel-TV-Geschäft drückt auf das Ergebnis.

Auch die Freizeitparks und Kreuzfahrten, die aufgrund der Pandemie eher keine Cashcow sind, hinterlassen in der Bilanz des Unternehmens ein großes Loch.
Dass man dennoch einen leichten Gewinn erzielt, kam bei den Aktionären gut an. Nachbörslich legte die Aktie kräftig zu.

stats