Stimmungsvolles
 

Stimmungsvolles

#

"Ich behaupte, dass ein mittelmäßiger Inhalt unter der Gewalt eines vollendeten Vortrags mehr Eindruck macht als der vollendetste Gedanke, bei dem der Vortrag mangelt", sagte schon Quintilian. Dass der erste Eindruck oft mehr zählt als der darauf folgende Inhalt eines Gespräches, ist uns bewusst.

"Ich behaupte, dass ein mittelmäßiger Inhalt unter der Gewalt eines vollendeten Vortrags mehr Eindruck macht als der vollendetste Gedanke, bei dem der Vortrag mangelt", sagte schon Quintilian. Dass der erste Eindruck oft mehr zählt als der darauf folgende Inhalt eines Gespräches, ist uns bewusst. Dass bei einer zehnminütigen Präsentation oft eher das Wie denn das Was beim Zuhörer ankommt, ebenso. Umso erstaunlicher, dass man sich zwar schon früh mit Kleidung und Äußerlichem beschäftigt, sich aber fast niemand der Entwicklung des eigenen Stimmpotenzials widmet, außer man ist beruflicher Sprecher, Sänger oder eine Person des öffentlichen Lebens. Diesem Dilemma will Ingrid Amon, selbst einmal ORF-Stimme und bereits seit über zwanzig Jahren Trainerin für Sprechtechnik, Rhetorik und Präsentation, Abhilfe schaffen. Vergessen Sie Ihre Vorurteile, Sie müssen nicht auf allen vieren krabbelnd Schweinchenlaute imitieren, wenn Sie das Buch lesen und praktisch üben. Vielmehr werden Sie sich bewusst, was für ein machtvolles Werkzeug Sie bis dato wahrscheinlich ungenutzt ließen und wie Sie Ihre Stimme in ersten Schritten im Alltag optimieren und durch gute Sprechtechnik einen klangvollen Eindruck hinterlassen können.

Ingrid Amon: Die Macht der Stimme Redline Wirtschaft, Frankfurt/Main 2004, 240 Seiten, 23,60 Euro (inklusive CD-ROM), ISBN 3-636-01093-X

ZU BESTELLEN BEI:

stats