Steirische Wochenpost vorübergehend eingestel...
 

Steirische Wochenpost vorübergehend eingestellt

Zweites steirisches Medienopfer nach Streichung der Landes-Presseförderung.

Wer dieser Tage bei der Steirischen Wochenpost anruft, hört nur noch "kein Anschluß unter dieser Nummer". Wer die Homepage der Wochenpost anklickt, findet dort zwar noch das Cover von Heft 26 und die Anzeigenpreise, aber keinen Hinweis auf die Redaktion oder die Zukunft des Blattes. Dieses haben die Kollegen von etat.at recherchiert. Demnach wurde die Steirische Wochenpost vorübergehend eingestellt. Als Grund dafür wird das Ausbleiben der Besonderen Presseförderung des Landes angegeben. Zuletzt machte diese immerhin 5,25 Millionen Schilling aus. Für Herbst kündigt das ÖVP-Organ einen Neustart an. Und zwar sowohl in Print als auch Online. (spr)

stats