Startschuss für die ARGE „Digitale Plattform ...
 

Startschuss für die ARGE „Digitale Plattform Austria“

Bisher haben sich mehr als 190 Experten für die Mitarbeit im Rahmen der Arbeitsgemeinschaft „Digitale Plattform Austria“ beworben.

Am 29. Jänner 2002 wird der Startschuss für die Arbeitsgemeinschaft

„Digitale Plattform Austria“ erfolgen: Bisher haben sich mehr als 190 Experten für die Mitarbeit im Rahmen der ARGE beworben. Wie auf horizont.at gemeldet, waren in einer Ausschreibung des Bundeskanzlers Interessenten zur Mitarbeit an diesem Projekt eingeladen worden. Die Interessenten, die nun durch den für Medien zuständigen

Staatssekretär Franz Morak eingeladen werden, kommen aus allen

Branchen der Kommunikationslandschaft (ORF, Private

Rundfunkveranstalter, Printunternehmen, Telekombetreiber, Hersteller und

Industriefirmen, Kammern, Interessenvertretungen, Länder, etc.).

Die Arbeitsgemeinschaft „Digitale Plattform Austria“ wird sich am 29.

Jänner 2002 im Anschluss an eine Auftaktveranstaltung, welche einer

ersten Standortbestimmung Österreichs in der Digitalisierungsfrage dient, konstituieren. Gemäß Privatfernsehgesetz ist Vorsorge zu treffen, dass mit der Einführung von terrestrisch verbreitetem Digital-TV noch 2003 begonnen werden kann. Ziel von KommAustria und RTR ist es, den

Arbeitsprozess innerhalb der Arbeitsgemeinschaft thematisch und zeitlich

zu strukturieren, wobei eine Orientierung an erfolgreichen ausländischen

Erfahrungen vorgesehen ist.



In den europäischen Ländern wird eine flächendeckende Einführung von

digitalem Fernsehen zwischen 2010 und 2015 angepeilt. In einigen

Ländern, wie Großbritannien und Skandinavien, gibt es bereits mehrjährige Erfahrung mit terrestrischem Digital-Fernsehen und auch der ORF hat bereits Erfahrungen gesammelt.Durch Digitales Fernsehen könnten zukünftig mehr Programme verbreitet

werden. Hinzu kommen Zusatzdienste, welche interaktives Fernsehen

erstmalig zur Realität machen. Ein weiterer Vorteil besteht darin, dass

Fernsehen ohne eine Hausantenne empfangbar ist.

(max)

stats